Was ist Psychoonkologie?

Eine Krebserkrankung wirkt sich häufig auch auf die Psyche des Betroffenen aus und kann mit Gefühlen von Angst, Belastung, Traurigkeit, Sorgen, depressiven Symptomen, Müdigkeit und Antriebslosigkeit einhergehen. Dies kann vor allem die Lebensqualität der Betroffenen beeinträchtigen und zu vielfältigen Folgen führen. Hier können fachlich kompetente Psychoonkologen unterstützen, die seelischen und körperlichen Belastungen einer Krebserkrankung zu bewältigen.

Psychoonkologie oder psychosoziale Onkologie ist ein Gebiet der Onkologie und befasst sich mit den psychosozialen Aspekten einer Krebserkrankung. Eine Psychoonkologin oder ein Psychoonkologe nutzt Wissen aus verschiedenen Bereichen wie der Medizin, Psychologie, Soziologie, Neurobiologie oder Philosophie. Als sogenannte Psychoonkologen werden in der Regel Fachleute bezeichnet, die erstens ein fundiertes Grundstudium in Medizin, Psychologie oder Sozialpädagogik haben und zweitens eine spezielle Fort- oder Weiterbildung in psychosozialer Onkologie besitzen, die im besten Falle von der Deutschen Krebshilfe zertifiziert ist.

„Trotzdem JA zum Leben sagen“ (Viktor Frankl)

Ziel ist es, Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen dabei zu helfen, mit den vielfältigen Folgen einer Krebserkrankung hilfreicher umzugehen, das seelische Wohlbefinden zu verbessern, eigene Bewältigungsmöglichkeiten (Ressourcen) zu stärken und die Teilnahme am „normalen“ Leben aktiver zu ermöglichen.

Vor allem geht es darum, die Lebensqualität der erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen zu erhalten und zu erhöhen.

Für wen könnte eine psychoonkologische Unterstützung hilfreich sein?

Eine psychoonkologische Beratung kann in jeder Phase der Krebserkrankung hilfreich sein. Gefühle, wie sie oben beschrieben wurden, sind mitunter nur bedingt vermeidbar und können für einen Verarbeitungsprozess sogar förderlich sein. Gleichzeitig können sie den Umgang mit der Erkrankung erschweren. Auch Fragen nach der Lebensperspektive und der eigenen Existenz können auftauchen.

Eine Psychoonkologin oder ein Psychoonkologe kann helfen, einen für Sie und Ihre Angehörigen angemessenen Umgang mit Ihrer Erkrankung zu finden, die Einflussnahme auf Ihr Leben zu reduzieren und eine möglichst hohe Lebensqualität aufzubauen oder zu erhalten.

Weitere Informationen unter:

https://www.krebsgesellschaftnrw.de