Was ist Systemische Beratung und Therapie?

In der Systemischen Beratung und Therapie werden genannte Probleme nicht als „störende
Eigenschaften“ einzelner Mitglieder angesehen, sondern als Ausdruck aktueller Kommunikations- und Interaktionsbedingungen innerhalb des relevanten Systems.

Es geht darum, zirkuläre Zusammenhänge zu erkennen, die zu einer Symptombildung führten und nicht darum, einzelne Ursachen für ein Problem oder Symptom zu definieren.

Symptome werden vor diesem Hintergrund als Lösungsversuche gesehen, die es zu würdigen und anzuerkennen gilt.

Ziel ist es, eine Erweiterung der Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen und/oder des Gesamtsystems zu ermöglichen. Unsere systemisch ausgebildeten Berater*innen sehen sich als Prozessbegleiter*innen, um die bisherigen Muster und Interaktionen näher zu betrachten, nach Veränderungen und Ausnahmen zu suchen und somit neue Sichtweisen anzuregen. Hierfür werden verschiedenste Gesprächs- und Fragetechniken wie auch unterschiedliche Methoden genutzt.

Systemische Berater*innen sehen Sie als Experten und Expertinnen Ihrer eigenen (Lösungs-) Systeme an und versuchen, auf Augenhöhe einen neugierigen, respektvollen und wertschätzenden Dialog auf dem Weg zu neuen Perspektiven zu führen.

https://www.dgsf.org/service/was-heisst-systemisch